Apple hat große Probleme mit den Akkus des neuen iPhone 4S

Sie kennen das Problem, aber nicht die Ursache. Deshalb bittet Apple nach einem Bericht des Guardian seine iPhone 4S-Kunden, die sich über zu kurze Akku-Laufzeiten beschwert haben, um Mithilfe und möchte bei Ihnen eine Analyse-App für die Energiefunktionen des Gerätes aufspielen.

Beim Guardian beschwert sich ein Nutzer, dass die Laufzeit extrem schlecht sei. Er verliere im Standby stündlich 10 % der Kapazität und müsse nach 10 Stunden nachladen. Das Abschalten von Lokalisierungsdienst und Sprachsteuerung Siri habe nicht geholfen.

Auch die Stiftung Warentest hat das Akkuproblem schon bemerkt und erklärte vor vier Tagen: „Während das iPhone 4 in GSM-Netzen zehn Stunden dauertelefonieren
kann, reicht es beim iPhone 4S nur für achteinhalb. Im Betrieb als Musikspieler hält das iPhone 4 über 60 Stunden durch, der Nachfolger dagegen nicht einmal 44 Stunden. Und auch bei den Standby-Zeiten zeichnen sich deutlich schlechtere Werte ab als beim Vorgänger. Hier laufen unsere Tests noch. Jedenfalls scheint es Apple nicht gelungen zu sein, den höheren Stromverbrauch des neuen Prozessors durch einen stärkeren Akku auszugleichen.“

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter Mobilgeräte, Tipps und Tricks, Wirtschaft abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.