Apple: iOS, iPadOS, TVOS in Version 15.2 erschienen

Die Updates iOS 15.2, iPadOS 15.2, TVOS 15.2 und WatchOS 8.3 

In einem Rutsch hat Apple Updates für seine Betriebssysteme herausgebracht, darunter iOS 15.2, iPadOS 15.2, WatchOS 8.3 und TVOS 15.2.

Mit iOS 15.2 wird auch das Apple Music Voice-Abo verfügbar. Das ist ein neuer Abonnementtyp, durch den über Siri auf Musik zugegriffen werden kann. Dieses Update enthält zudem den App-Datenschutzbericht, das Programm für den digitalen Nachlass sowie weitere Funktionen und Fehlerbehebungen für iPhones.

Mehr Kontrolle über die Kamera beim iPhone 13

Mit iOS 15.2 wird die Makro-Steuerung vom iPhone 13 Pro und 13 Pro Max weiter verbessert. So kann mit einem Icon die Aufnahme von Makro-Fotos und -Videos mit dem Ultra-Weitwinkelobjektiv des iPhone 13 Pro und iPhone 13 Pro Max erzwungen werden.

Emailadresse verbergen, iPhone finden, verbesserte Aktien-App

Apple führte in den Veröffentlichungsnotizen zudem viele Verbesserungen auf: Die Funktion Emailadresse verbergen ist in der Mail-App für Abonnenten von iCloud+ verfügbar und erzeugt eindeutige zufällige Emailadressen. Die Funktion “Wo ist?” kann ein iPhone noch bis zu fünf Stunden lang finden, wenn es den Stromsparmodus nutzt.

In der Aktien-App können die Währung für Ticker und in Diagrammen die Performance seit Jahresbeginn angezeigt werden. In den Apps Erinnerungen und Notizen können Tags gelöscht oder umbenannt werden.

Auch Fehlerbehebungen sind dabei

In iOS 15.2 und iPadOS 15.2 sind auch zahlreiche Fehlerbehebungen enthalten, die mehrere Probleme beseitigen sollen: Siri antwortete manchmal nicht, wenn Voice Over aktiv und das iPhone gesperrt ist. Pro-RAW-Fotos erschienen gelegentlich überbelichtet, wenn sie in Fotobearbeitungs-Apps von Drittanbietern angezeigt wurden.

Carplay aktualisierte die Informationen in “Jetzt läuft” für einige Apps möglicherweise nicht. Videostreaming-Apps konnten auf iPhone-13-Modellen Inhalte eventuell nicht laden und Kalenderereignisse wurden bei Nutzern von Microsoft Exchange möglicherweise zum falschen Datum angezeigt.

Neues für die Armbanduhr

Auch mit WatchOS 8.3 kommt die Unterstützung für das Voice-Abo von Apple Music hinzu, und der Datenschutzreport wird ebenfalls auf der Apple Watch für deren Apps ausgewiesen.

Einige wenige kleinere Fehler wurden ebenfalls behoben. Die Apple Watch Series 4 und Series 5 bekommen mit dem Update die sogenannte Assistive-Touch-Funktion, mit der die Apple Watch auch mit Handgesten gesteuert werden kann.

Was sich in TVOS 15.2 geändert hat, teilte Apple leider nicht mit…

Screenshot: Apple

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter News, Programmierung, Sicherheit, Tipps und Tricks abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.