Apple klagt sich weiter durch die Konkurrenz

Das Xoom von Motorola

Genau wie Samsung wegen seines Galaxy Tab 10.1 wurde auch schon Motorola wegen seines Tablets Xoom von Apple verklagt. Offensichtlich will Apple über Gerichte erreichen, dass nur sie Tablet-Computer bauen dürfen. Die EU-Beschwerde wurde schon im Mai eingereicht. Nach Motorola fehlt der Apple-Klage jede Grundlage.

Das Verklagen aller Hersteller guter Tablets ist eigentlich ein schlechter Witz, denn Apple hat die Tablets nun wirklich nicht erfunden. Tablets gab es schon Jahre vor dem iPad. Manche nennen die Apple-Geräte „überteuerten Elektro-Schrott ohne Verfügungsgewalt“.

Aber solange sich immer noch willfährige und unwissende Richter finden, die das zulassen, wie am Landgericht Düsseldorf, wird der amerikanische Konzern wohl weiter versuchen, sich ein Monopol zusammenzuklagen.

Und das Ganze wird auf dem Rücken der Kunden ausgetragen, denen in Europa Geräte wie das Samsung Galaxy Tab 10.1 mit besseren Leistungen, besserem Design, günstigerem Preis aber vor allem auch ohne Vorschriften des Herstellers (Apple), was man damit machen darf und was nicht, vorenthalten.

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter Internet, Recht, Wirtschaft abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.