Apples iOS 8 macht Geld mit Gesundheitsdaten der Benutzer

http://www.golem.de/1402/sp_104311-72620-i_rc.jpgApples kommendes neues Mobilbetriebssystem iOS 8 könnte den Gesundheitszustand und die körperlichen Aktivitäten seiner Benutzer aufzeichnen und in einer zentralen App auswerten. Dabei könnte die Smartwatch iWatch eine wichtige Rolle als Sensor für die medizinischen Daten ihres Trägers übernehmen.

Die Website 9to5Mac berichtet, dass Apple im kommenden iOS 8 so eine integrierte Lösung für Medizin- und Fitnessprodukte schaffen will, was auch der Grund für die schon gestartete Zusammenarbeit von Apple mit den entsprechenden Zulassungsbehörden sein könnte.

Die New York Times berichtet von einem Treffen von ranghohen Apple-Managern und Vertretern der US-Arzneimittelzulassungsbehörde US Food and Drug Administration (FDA). Aus dem öffentlichen Kalender der Behörde geht hervor, dass dieses Treffen Mitte Dezember 2013 stattfand.

Dabei waren demnach die Apple-Manager Jeff Williams und Bud Tribble sowie mit Michael O’Reilly auch ein bei Apple angestellter Arzt, um sich um die behördlichen Beziehungen des Unternehmens im Gesundheitssektor zu kümmern.

Die Inhalte dieses Gesprächs wurden zwar nicht bekannt, aber das Gesprächsthema lautete : “Mobile medizinische Anwendungen”.

Mir macht das zwar keine Angst, aber nur, weil ich Produkte von Apple prinzipiell nicht benutze. Aber wenn dann ein iPhone- oder iPad-Nutzer bei einer Erkältung massive Werbung für Wick Vaporub im Eingangskorb findet oder nach Stress in Beruf oder Familie Angebote von Baldrian bis hin zu Psychopharmaka eintrudeln, dürften er sich doch ein paar Gedanken machen, was Apple, Pharmakonzerne oder sogar der Chef besser nicht von ihm wissen sollten…

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter Internet, Kommentar, Mobilgeräte, News, Programmierung, Sicherheit, Soziales abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.