Apple will Verkaufszahlen nicht nennen

iphone7aBisher hat Apple ja jedes Jahr die Verkaufszahlen vom ersten Wochenende nach dem Verkaufsstart eines neuen iPhones immer veröffentlicht. In diesem Jahr will Apple offenbar mit dieser Tradition brechen und keine Zahlen vom ersten Verkaufswochenende des iPhone 7 bereitstellen, berichtet Reuters.

Eine Sprecherin des Konzerns begründete die Änderung gegenüber Reuters mit veränderten Logistikstrukturen bei Apple. “Wir haben unser Distributionsnetzwerk mit Netzbetreibern und Wiederverkäufern (Reseller) auf mehrere hunderttausend Orte in der Welt ausgebaut. Deswegen befinden wir uns an einem Punkt, an dem wir wissen, dass wir das iPhone 7 durch die ersten Vorbestellungen der Kunden ausverkaufen werden.”

In der Begründung heißt es weiter: “Diese ersten Verkäufe werden durch die Verfügbarkeit begrenzt und nicht durch die Nachfrage. Wir haben entschieden, dass es nicht mehr länger notwendig ist, diese Zahlen unseren Investoren und Kunden zur Verfügung zu stellen.”

Apple will also zu wenig von den neuen Telefonen produziert haben, um vorzeigbare Absatzzahlen zu generieren. Wer’s glaubt, wird selig…

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter Kommentar, Mobilgeräte, News, Wirtschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.