Apple WWDC – die Hybris eines sinkenden Sterns

AppleWWDC2016Der Apple-Konzern lädt heute gegen 19 Uhr mitteleuropäischer Zeit zu seiner nächsten Presseveranstaltung – der Keynote zu seiner Entwicklerkonferenz WWDC 2016 in San Francisco, auf der wenn überhaupt nur wenige wirkliche Neuheiten erwartet werden.

Das Innovationspotential des Konzerns ist in den letzten Jahren immer weiter zurückgegangen und erschöpft sich inzwischen mit Neuauflagen des letzten Brot- und Butter-Produkts namens iPhone, das aber auch schon mehr und mehr Marktanteile verliert.

Bloß keine Interessenten anlocken – das könnten ja Kunden werden!

Sollte jemand auf die Idee kommen, sich das Event, das live im Web per Videostream übertragen wird, anzuschauen um dann eventuell auch Kunde des Konzerns zu werden, wird er enttäuscht: Das klappt ohne besondere Klimmzüge nur mit Geräten aus dem Hause Apple.

apple_logo_modDas ist irgendwie wie der Pastor, der in einer halbleeren Kirche aus eben diesem Grunde ausgerechnet die Gläubigen beschimpft, die noch gekommen sind. Als Interessent fühlt man sich da schon mehr als ein wenig verApplet…

Für Leser, die schon noch Apple-Kunden sind, hier der Link zur Videoübertragung.

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter Internet, Kommentar, Mobilgeräte, News, Programmierung, Tipps und Tricks, Wirtschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu Apple WWDC – die Hybris eines sinkenden Sterns

  1. Pingback: Apple bringt nur Updates und Kosmetik zur WWDC | webwork-magazin.net

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.