Apples iPhone 7 mit verschlechtertem Audiosound

iphone7lightningaufklinkeStatt der bisher auch bei Apples iPhones üblichen Klinkenbuchse als Audio-Ausgang für Kopfhörer und Lautsprecher bringt das neue iPhone 7 ein kurzes Adapterkabel mit, das man zwischen die Lightning-Buchse und den Kopfhörer stecken muß.

Bisher glaubte man, daß der Hauptnachteil dieser Lösung darin besteht, daß man das neue Apple-Smartphone beim Musikhören nicht mehr nachladen kann. Das Computermagazin c’t hat aber jetzt in einem Test feststellt, daß sich dadurch auch die Klangqualität merklich verschlechtert hat.

Im Vergleich zu den echten Audio-Buchsen von Vorläufermodell iPhone 6S und iPad Air nimmt die Dynamik am Lightning-Adapter um bis zu 4,5 dB(A) ab. Deshalb stuft das Magazin den Audio-Ausgang des Lightning-Adapters nur noch mit “befriedigend” ein. Das iPhone 6S schaffte mit seiner internen Buchse dagegen die Note “gut”.

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter Mobilgeräte, News, Soziales, Wirtschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.