Apples iPhones bekommen große, gebogene Displays

iphone_air_konzept21Kulthersteller Apple entwickelt neue iPhone-Designs. Die Gerüchteküche will wissen, dass die neuen Modelle größere und gebogene Displays besitzen und auch über bessere Sensoren verfügen, die unterschiedlich starken Druck bei der Benutzung des Touchscreens erkennen können.

Golem meldet allerdings abweichend von den meisten anderen Quellen, dass das Feature des drucksensitiven Touchscreens nicht wie die größeren, gebogenen Bildschirme schon mit der nächsten Generation im Herbst nächsten Jahres, sondern erst später kommt.

Eines der kursierenden Konzepte mit der Bezeichnung „iPhone Air“ geht davon aus, dass die neuen Modelle nach unten hin dünner werden. Am oberen Ende sollen die 4,6-Zoll-Displays 7,55 mm stark sein, am unteren nur noch 5,5 mm.

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter Mobilgeräte, News abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.