Apples Raumschiff darf jetzt gebaut werden

Es ist zwar nur eine Formalie gewesen, aber eine notwendige: Der Stadtrat von Cupertino in Kalifornien hat Apples neue Konzernzentrale Campus 2 (das Raumschiff) endgültig bewilligt.

Das ehemals von Hewlett-Packard genutzte, auch als “Meer aus Asphalt” bezeichnete Gelände kann nun in einen riesigen Park mit einem runden, gläsernen Bürogebäude in der Mitte verwandelt werden – die neue Apple-Firmenzentrale.

apple-raumschiff-innenhof

Apple Campus 2 – Cafeteria im Innenhof

Die neue Residenz des angebissenen Apfels kostet  mit 5 Milliarden Dollar mehr als der Neubau des World Trade Centers (3,9 Milliarden Dollar) und soll 2016 fertiggestellt sein. Im kommenden Jahr soll der erste Spatenstich erfolgen.

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter News, Wirtschaft abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.