Apple’s Sprachsteuerung Siri im iPhone 4s kann abgehört und manipuliert werden

Die Sprachsteuerung Siri von Apple neuem iPhone 4S kann abgehört und verändert werden. Das schreibt Trend Micro in seinem Blog und fordert Apple dringend zum Handeln auf.

Inzwischen weiß man, dass Siri die vom User gesprochenen Worte als komprimierte Audio-Datei an Apple-Server sendet, wo sie in Text und dann in Befehle umgewandelt wird, die dann zum iPhone 4S zurückgeschickt werden.

Diese Kommunikation läßt sich kapern, wenn man die erforderlichen Zertifikate beschaffen kann. Hat man das erreicht, kann man sämtliche Anfragen und auch die Antworten von Siri mithören und auch verändern.

Antiviren-Hersteller Trend Micro empfiehlt eine Apple Challenge-Response-Authentifizierung. Nur Apple selbst kann dies Problem aus der Welt schaffen.

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter Internet, Mobilgeräte, Programmierung, Sicherheit abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.