Auch der Messenger Telegram bekommt Millionen Neukunden von WhatsApp nach dessen Übenahme durch Facebook

http://a3.mzstatic.com/us/r30/Purple4/v4/34/00/55/3400555c-992a-7c18-6bbb-85aa421a0e3c/mzl.qrowsbef.pngViele Whatsapp-Nutzer befinden sich seit Donnerstag auf der Suche nach einer Alternative zu ihrem Messenger, nachdem bekannt wurde, dass Facebook den Dienst für 19 Milliarden US-Dollar gekauft hat.

Sie befürchten , dass ihre Daten nach der Übernahme mit denen von Facebook abgeglichen und dort gespeichert werden könnten.

Hinzu kommt der weltweite stundenlange Zusammenbruch der WhatsApp-Server gestern Abend – die Nutzer fliehen in Massen von WhatsApp zu anderen Kurznachrichtendiensten.

Der Messenger Telegram beispielsweise verzeichnet seit der Übernahme von Whatsapp durch Facebook einen unglaublichen Nutzeransturm: Mehr als 1,8 Millionen Menschen sollen sich alleine gestern  neu bei der WhatsApp-Alternative Telegram angemeldet haben und jede Sekunde kämen 100 neue Mitglieder hinzu, schreiben die Telegram-Entwickler.

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter Internet abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.