Auch Flexcoin wurde Opfer von Hackern und ist insolvent

bitcoins-coin-muenzeKurz nach der Insolvenz der japanischen Bitcoin-Börse Mt.Gox muss eine weitere Bitcoin-Website schließen.

Die kanadische Bitcoin-Bank Flexcoin erklärte gestern, von Hackern “angegriffen und ausgeraubt” worden zu sein. Nach eigenen Angaben wurden 896 Bitcoins im Wert von aktuell 430.000 Euro entwendet.

Dies ist ein weiterer Rückschlag für das virtuelle Geld. Erst letzte Woche hatte die einst größte Handelsplattform Mt.Gox einen Insolvenzantrag stellen müssen.

Auch hier ist es zu einem Diebstahl gekommen, allerdings in einer anderen Liga: Mt.Gox aus Japan hat Verbindlichkeiten von umgerechnet 46,6 Millionen Euro – hundert mal mehr als Flexcoin..

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter Internet, News, Programmierung, Sicherheit, Soziales, Wirtschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.