Auch in Deutschland: Startprobleme bei SIM City 5

SimCity5Wie wir schon berichtet haben, konnten die US-Bürger gestern das neue SIM City 5 nicht wirklich spielen – die Server von Betreiber und Spieleproduzent Electronic Arts (EA) kamen einfach nicht mit der Menge der Leute klar, die ihr neues Spiel natürlich alle sofort ausprobieren wollten.

Das gleiche passiert offensichtlich heute in Deutschland. Ein Bericht von Golem macht deutlich, dass auch hier in Europa die Server völlig überlastet sind. EA arbeitet angeblich rund um die Uhr, um die Probleme zu beseitigen.

Aber wer die üble Unsitte, dass man mit einem Server des Herstellers verbunden sein muss, um ein Single Player-Spiel zu spielen, die den Spielern den Spass versaut und verhindert, dass man ehrlich gekaufte Spiele wieder weiterverkaufen kann, durch Kauf eines solchen Spiels unterstützt, muss man auch mit den Folgen leben!

Man sollte diese Geschäftspraktiken nach dem Motto “Alles nur geliehen!” einfach nicht durch den Kauf solcher Produkte (genauer: Benutzungsrechte – das Spiel kann man ja nicht wirklich kaufen) unterstützen.

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter Internet, News, Programmierung, Soziales, Wirtschaft abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu Auch in Deutschland: Startprobleme bei SIM City 5

  1. Pingback: SIM City-Funktionen per Hotfix gekappt | Klaus Ahrens: News, Tipps, Tricks und Fotos

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.