Auch Microsoft pausiert Browser-Updates

Wie schon bei Google geschehen, will auch Microsoft jetzt die Stable-Updates für den Edge-Browser pausieren und verschiebt somit die Veröffentlichung von Edge 81.

Auch hier ist der Grund dafür die Corona-Pandemie und die damit einhergehenden Veränderungen bei den Arbeitsabläufen, denn Updates für Edge erfordern Sicherheitsprüfungen und Kompatibilitätstests, damit die Software bei den Nutzern nach Möglichkeit keine Probleme macht.

Durch diese Entscheidung will Microsoft auch Entwickler und Systemadmins dadurch entlasten, dass zunächst kein Edge-Update erscheint und eingespielt werden muss.  „Wir nehmen diese Änderung vor, um im Einklang mit dem Chrome-Projekt zu stehen“erklärte Microsoft im Windows-Blog.

Wie lange die Update-Pausen bei Microsoft und Google anhalten sollen, ließen beide Browser-Hersteller offen. Edge 80 und Chrome 80 sollen aber weiterhin Sicherheitsupdates bekommen. Neue Funktionen soll es in den stabilen Versionen aber erst mal nicht mehr geben. Die Entwickler-Versionen von Edge der Stufen Canary, Dev und Beta sollen weiterhin wie gewohnt Updates erhalten.

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter Browser, Internet, News, Programmierung, Soziales abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.