Auch Yahoo steigt von Blackberry auf Smartphones um

Die neue Yahoo-Chefin will mit dem Umstieg von Blackberrys auf echte Smartphones mehrere Probleme auf einen Schlag lösen: Die Moral der Mitarbeiter soll gestärkt und der Verzicht auf die bisherigen Blackberrys erleichtert werden. Zusätzlich könnten die Yahoo-Mitarbeiter auch besser nachvollziehen, wie die Mehrheit ihrer User das Internet und speziell die Yahoo-Seiten sehen.

In einer von Business Insider publik gemachten internen Mitteilung kündigt Frau Mayer an, dass die Blackberrys im Rahmen des Programms  „Yahoo! Smart Phones, Smart Fun!“ in 22 Ländern abgeschaltet werden.

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter Internet, Mobilgeräte, Soziales, Wirtschaft abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.