Auf dem Weg zum Terminator T-1000

Terminator-Fans erinnern sich an den T-1000, die Killermaschine aus der Zukunft, die aus flüssigem Metall bestand. Ein ähnlich paradoxes Metamaterial haben amerikanische Wissenschaftler mehr oder weniger zufällig aus dem Erbmaterial Desoxyribonukleinsäure (DNS bzw. DNA für Deoxyribonucleic Acid) erzeugt.

Aus diesem Hydrogel formten die Forscher die Buchstaben D, N und A. Kaum aus der Form genommen, wurden die Buchstaben zu einer Flüssigkeit. Wenn man sie dann in Wasser legt, nehmen sie wieder ihre alte Form als Buchstaben an.

Weitere Informationen dazu in Deutsch gibt es bei Golem.

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.