Aus Research In Motion (RIM) wird Blackberry

blackberry-logoDer kanadische Blackberry-Hersteller Research in Motion (RIM) hat gestern bei der Vorstellung seines neuen Betriebssystems Blackberry 10, das ja eigentlich QNX ist, und der beiden Smartphones Blackberry Z10 und Blackberry Q10 auch mitgeteilt, dass es RIM nicht mehr gibt.

Die Firma hat ihren (recht hochtrabenden und nicht wirklich zur Unternehmensgeschichte der letzten Jahre passenden Namen abgelegt. Sie nennen sich jetzt Blackberry, genau wie ihre Handys und wie das Betriebssystem.

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter Internet, News, Recht, Wirtschaft abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.