Autodiagnostik mit Google Trends

GoogleTrends20160616Wer mit Fußball nicht viel anfangen kann, stellt sich gerne mal die Frage, ob er mit dieser Einstellung einer sehr kleinen Minderheit angehört, oder ob hier eher die Minderheit der Fußballfans die große Mehrheit der Fußballuninteressierten unterdrückt.

Über Zeitungen, Blogs, TV-Sender und Radiosender erfährt man ja nur, was die Redakteure für wichtig halten. Will man wissen, was normale Menschen am meisten interessiert, hilft Google Trends weiter.

Die nebenstehende Grafik zeigt, daß aktuell die ersten fünf gelisteten Suchbegriffe mit Fußball zu tun haben.

Erst der 12. Punkt in der Liste ist (noch) fußballfrei – es geht dabei um die mögliche Schwangerschaft der Schauspielerin Jennifer Aniston.

Das funktioniert aber nicht nur bei Fußball – die Trends der Suchmaschine zeigen immer eindeutig, was die Menschen aktuell interessiert.

Eine gute Möglichkeit zu erkennen, ob man mit seinen Interessen im Mainstream liegt…

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines, Internet, Kommentar, Soziales, Tipps und Tricks abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.