Autonome Autos: Der erste KI-Tote in Arizona

In der Nacht auf Montag ist in Tempe/Arizona eine Fußgängerin mit einem selbstfahrenden Auto der Marke Volvo von Uber zusammengestoßen. Die Frau, die die Straße abseits eines gekennzeichneten Fußgängerübergangs überquerte, verstarb dann im Krankenhaus.

Das ist das erste Mal, dass ein Fahrzeug mit entsprechender Erlaubnis im autonomen Modus einen Verkehrstoten verursacht. An Bord befand sich ein Testfahrer.

Uber hat nach diesem Unfall die Testfahrten mit den autonomen Autos nicht nur in Arizona, sondern auch in San Francisco, Pittsburgh und Toronto eingestellt.

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines, News, Programmierung, Recht, Sicherheit, Soziales abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.