AVMs DynDNS-Dienst MyFritz seit gestern ausgefallen

Fritzbox7490Die Fritzbox-Router, die normalerweise über den DynDNS-Dienst MyFritz angesprochen werden können, sind zurzeit teilweise nicht erreichbar. Anwender berichten, daß der vom Routerhersteller AVM bereitgestellte Dienst schon seit dem gestrigen Donnerstag nicht mehr funktioniert.

Davon betroffen sind alle auf MyFritz aufsetzenden Dienste, die man mit einer entfernten Fritzbox nutzen möchte wie beispielsweise die Fernwartung oder VPN-Verbindungen. AVM spricht von „sporadischen Ausfällen“, die aufgrund von „Aktualisierungen“ auftreten.

Bis zur Behebung des Fehlers kann man sich behelfen, indem man auf andere DynDNS-Dienste ausweicht oder die aktuelle IP-Adresse ermittelt, die sich in aller Regel nach einer Neueinwahl ändert.

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter Internet abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu AVMs DynDNS-Dienst MyFritz seit gestern ausgefallen

  1. Berti sagt:

    Musste ich heute morgen auch schon bemerken. Ich benutze dabei ungerne Drittanbieter DynDNS Dienste…
    Naja, man kann damit rechnen, dass AVM den Fehler heute noch beheben sollte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.