Bei Hewlett Packard Deutschland fallen 1.000 Stellen weg

Der Konzern Hewlett-Packard will bis Ende 2014 weltweit 8 % seiner Stellen streichen. Das kann nach Aussagen eines Arbeitnehmervertreters gegenüber der Wirtschaftswoche das Aus für ungefähr Tausend Mitarbeiter in Deutschland sein. Dadurch sollen bis zu 3,5 Milliarden $ eingespart werden.

Den Stellenabbau in Deutschland hat HP nicht kommentiert, die Pläne seien bezüglich der einzelnen Länder „aktuell noch nicht konkret genug“ .

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter Soziales, Wirtschaft abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.