Big Brother Awards 2016 gestern in Bielefeld verliehen

BigBrotherAwards2016Gestern wurden wieder die Big Brother Awards 2016 für rücksichtslosen Umgang mit Privatsphäre und Daten verliehen. Die Negativpreise gingen in diesem Jahr an: Verfassungsschutz, change.org, Verkehrsverbund Berlin-Brandenburg, Generali-Versicherung sowie IBM für das Produkt „Social Dashboard”.

Für mich gab es dabei diesmal eine fette Überraschung: den Preisträger Change.org, wo ich auch so manche Petition unterzeichnet habe. Es wäre vielleicht mal Zeit für eine Petition zur sauberen und korrekten Nutzung von Daten bei dem Petitionsportal…

Die Big Brother Awards prämieren Datensünder in Wirtschaft und Politik und wurden deshalb von Le Monde „Oscars für Datenkraken“ genannt.  Die Big Brother Awards sind ein internationales Projekt: In bisher 19 Ländern wurden fragwürdige Praktiken mit diesen Preisen ausgezeichnet.

In Deutschland werden sie organisiert und ausgerichtet von Digitalcourage, Mitveranstalter sind unter anderem die DVD, ILMR und der CCC.

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter Internet, Kommentar, News, Politik, Recht, Sicherheit, Soziales abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu Big Brother Awards 2016 gestern in Bielefeld verliehen

  1. Pingback: Generali-Versicherung führt Telematik-Tarife ein | AllOfUs: News, Tipps, Tricks und Fotos

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.