Bildungsprogramm: Bloggen als Hausaufgabe

Asus_padfonDie meisten Schüler nutzen begeistert ihre Smartphones und Tablets – allerdings überwiegend in der Freizeit. Ein Vorschlag des Chipherstellers Intel will dies Potential auch für schulische Zwecke nutzen.

Intels Direktor des „Global Education Program“ (weltweites Bildungsprogramm) Brian Gonzalez sagte in einem Interview:

Die Technik wird oft nur konsumiert, dabei könnte sie den Kindern helfen, kreativer zu sein.

Die Schüler könnten Smartphones und Tablets mit zu Schulausflügen nehmen und mit den eingebauten Kameras alles aufnehmen. „Das kann anschließend beim Beschreiben ihrer Erfahrungen helfen, oder sie machen daraus einen Videoblog und posten ihn.“, sagte Gonzalez.

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter Internet, Mobilgeräte, Soziales abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.