Bitcoin auf einem Jahrestief unter 5.000 Euro

Nach einem Maximum bei etwa 20.000 Dollar im letzten Herbst gibt der Kurs der Kryptowährung BitCoin immer weiter nach. Aktuell steht das Kryptogeld auf der Handelsplattform Bitstamp mit 5.774 Dollar auf seinem bisherigen Jahrestief.

Das sind alleine im laufenden Jahr, von dem erst die Hälfte abgelaufen ist, satte 55 Prozent Verlust. Das dürfte aber maximal solche Menschen betreffen, die bei den Höchstkursen eingestiegen sind. Und solange diese Käufer ihre Bitcoins noch nicht wieder verkauft haben, haben sie im Grunde auch keinen Cent verloren…

Ursache: Panikmache von Politik und Banken

Einbrüche in Bitcoin-Börsen und Sicherheitsfragen, aber auch die völlig überzogenen Warnungen von Banken, Politikern und anderen Organisationen, die ihr eigenes Geschäft durch eine anonyme Währung für jedermann gefährdet sehen, sind die Hauptursachen für den Kursrückgang.

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines, Internet, Kommentar, News, Politik, Programmierung, Recht, Sicherheit, Soziales, Tipps und Tricks, Wirtschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.