Blackberry völlig am Ende?

Die Negativmeldungen zu Blackberry-Hersteller Research in Motion (RIM) häufen sich. Gestern kam erst der Kahlschlag mit dem Abbau von 5.000 Stellen, fast einem Drittel der Gesamtbelegschaft.

Dann hieß es bei den 300 zur „Blackberry 10 Jam“ versammelten Programmierer, das neue Betreibssystem BB 10 werde in den kommenden Monaten gestartet und kurz darauf wird BB 10 auf das erste Quartal des nächsten Jahres verschoben.

Kein Wunder bei mehr als einer halben Milliarde Euro Verlust im ersten Quartal des aktuellen Geschäftsjahres…

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter Internet, Mobilgeräte, Wirtschaft abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.