Blackberry: Zwei Manager von RIM saufen und randalieren im Flugzeug

Der kanadische Blackberry-Hersteller Research in Motion hat ja eigentlich schon genug Probleme im wirtschaftlichen und technischen Bereich.

Jetzt drehen auch die obersten Manager durch.

Senior Vice President George Campbell (45) und Vice President Paul Alexander Wilson (38) haben nach einem Bericht des Wall Street Journal auf einem Flug von Kanada in Richtung Peking zu viel Alkohol konsumiert und dann die Anweisungen der Besatzungsmitglieder nicht befolgt. Deshalb sah sich der Pilot der Fluggesellschaft Air Canada gezwungen, die Maschine zurück nach Vancouver zu fliegen.

Letzte Woche gab es das Urteil dazu: Jeder der beiden muß ca. 36.000 Dollar an die Fluggesellschaft bezahlen und beide dürfen nicht mehr mit Air Canada fliegen. Auch Beschäftigten von Air Canada dürfen sie sich nicht mehr nähern. RIM hat die beiden Top-Manager jetzt entlassen.

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter Mobilgeräte, Recht, Soziales, Wirtschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Blackberry: Zwei Manager von RIM saufen und randalieren im Flugzeug

  1. Pingback: Blackberry-Boss Thorsten Heins sagt Tablet-Computer tot | Klaus Ahrens: News, Tipps, Tricks und Fotos

  2. Pingback: Gründe für die Verspätung von Blackberry 10 vorgeschoben | News, Tipps und Tricks von DMI

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.