Bluetooth 5 ist verabschiedet

Bluetooth – das ist der Nahbereichsfunk von Computern, Tablets und Smartphones, über den Mäuse, Tastaturen, Drucker, Kopfhörer oder externe Lautsprecher angebunden werden. Die Bluetooth Special Interest Group hat jetzt die aktuellste Version 5 des drahtlosen Kommunikationsprotokolls veröffentlicht, die in den kommenden Monaten Einzug in neue Geräte finden dürfte.

Gegenüber der Vorgängerversion soll Bluetooth die vierfache Reichweite, den doppelten Durchsatz und die achtfache Anzahl Broadcasts schaffen – so liegen die Eckpunkte der jetzt verabschiedeten Core-Version 5.0 der Bluetooth-Spezifikation. Bluetooth 5 soll jetzt auch interoperabel zu anderen drahtlosen Kommunikationsprotokollen und deshalb besonders gut für das Internet der Dinge (IoT) nutzbar sein.

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter Internet abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.