Eine Bluetooth-Schnalle soll jede Uhr zur Smartwatch machen

Schnalle2Eine Schnalle fürs Uhrenarmband mit dem Namen Modillian, ist mit einem kleinen Akku und Bluetooth 4.0 versehen und kann Kontakt zum Smartphone in der Tasche des Benutzers halten. Die Entwickler wollen versuchen, auf der Crowdfunding-Plattform Indiegogo Geld für die Serienfertigung zusammen zu bekommen.

Ein Display oder etwas Vergleichbares besitzt das Teil allerdings nicht, dafür jedoch einen Vibrationsmotor. Die Funktionsbeschreibung von Golem liest sich so:

“Kommt auf dem Smartphone ein Telefonanruf, eine SMS oder eine E-Mail an, zeigt das vibrierende Uhrenarmband dem Träger dies mit unterschiedlichen Signalen an. Dann weiß der zwar immer noch nicht, was ihm geschrieben wurde, doch mit Hilfe einer App lassen sich Filter definieren, die die Schnalle beispielsweise nur bei bestimmten Absendern vibrieren lassen.”

facebook-gefaellt-mir-nichtMan muss sich hier schon fragen, was dies neue “Wearable” eigentlich mehr macht, als das Smartphone selbst. Denn vibrieren kann das auch – ob es in der Hosentasche oder am Arm vibriert, ist doch im Grunde Jäckchen wie Höschen.

Und eine vibrierende Schnalle am Armband macht aus einer Armbanduhr noch lange keine Smartwatch!

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter Mobilgeräte, News, Programmierung, Soziales abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.