Bremst die Deutsche Telekom Youtube und Google Play aus?

YoutubeZentraleSanBruno_Wikipedia_Coolcesar

Youtube-Zentrale in SanBruno, Kalifornien CC Coolcesar

Caschys Blog hatte unter Hinweis auf viele E-Mails seiner Leser berichtet, dass die Angebote im Telekom-Netz “unzumutbar langsam, gar unbenutzbar” seien. Viele Leser von Caschys Blog beklagten, dass seit gestern Youtube und mehrere andere Google-Dienste kaum noch zu benutzen gewesen seien. 

Die Deutsche Telekom hat sich inzwischen zu den Problemen bei der Datenübertragung von Youtube und Google Music sowie bei Downloads aus dem Google Play Store geäußert. “Das Problem lag bei Google und ist nach unseren Erkenntnissen jetzt behoben”, sagte Telekom-Sprecher Philipp Blank dazu.

Netzbetreiber üben schon seit längerer Zeit Druck auf die großen Verkehrsverursacher im Internet wie Google aus, um zu erreichen, dass sich diese Internetkonzerne an den Kosten für den Ausbau des Netzes beteiligen.

Ein Telekom-Sprecher sagte dazu im Mai 2011 dem Nachrichtenmagazin Focus:“Wir werden uns darüber unterhalten müssen, dass verkehrsintensive Anbieter wie Youtube dafür bezahlen, dass ihre großen Datenströme von uns gemanagt werden.”

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter Internet, Mobilgeräte, News, Recht, Sicherheit, Soziales, Wirtschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.