Browser Chrome 81 legt Schwerpunkt auf NFC

In Zukunft soll Googles Browser Chrome auch mit Near Field Communication (NFC) Nhfunk umgehen und auch mit Augmented-Reality-(AR-)Anwendungen nach WebXR-Standard klarkommen können. Diese zwei Funktionalitäten hat Google jetzt schon in eine Betaversion des kommenden Chrome 81-Browsers für Android, Chrome OS, Linux, macOS und Windows integriert.

Details zur Nahbereichsfunk-API

Das neue „Web NFC“-API ist hauptsächlich für Smartphones mit eingebautem NFC-Modul gedacht. Zu den denkbaren Anwendungen gehören NFC-Spielkarten, aber zum Beispiel auch Infoterminals in Museen, elektronische Etiketten oder Namensschilder, die über NFC zusätzliche Informationen übermitteln.

Web NFC beherrscht aber auch das Beschreiben von NFC-Tags im NFC Forum Data Exchange Format (NDEF), das künftig dann auch per Browser funktioniert, und zwar ohne eine zusätzliche NFC-App.

Weitere Neuerungen in Chrome 81

Nach Angaben im Chromium-Blog bringt Chrome 81 auch AR-Funktionen nach der WebXR Device API des W3C. Mit Chrome (Chromium) ab Version 81 wird Googles Browser auch deutlicher vor Downloads über nicht verschlüsselte Verbindungen warnen.

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter Browser, Internet, Mobilgeräte, News, Programmierung, Tipps und Tricks abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.