Buchempfehlung: Unser mathematisches Universum

TegmarkUniversumZu Ostern empfiehlt der Spiegel ein neues Buch des Kosmologen Max Tegmark vom Massachusetts Institute of Technology (MIT) in Boston – der unumstrittenen Welthauptstadt des Geistes.

“Unser mathematisches Universum” heißt das für ein breiteres Publikum geschriebene Buch, das von parallelen Universen in gleich vier Klassen berichtet und das gesamte Universum letztlich nicht nur als einzig durch Mathematik beschreibbar, sondern selbst als eine Art Mathematik der Quantenmechanik sieht.

Im Grunde ist unser eigenes Universum unter den unzähligen parallelen Universen also nur ein Sandkorn an einem unendlichen Strand.

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines, News abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Buchempfehlung: Unser mathematisches Universum

  1. Andreas Matt sagt:

    Leider gibt es dieses Buch nicht in deutsch. Oder haben Sie andere Informationen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.