Bug in Apples Taschenrechner-App beseitigt

Apple hat jetzt einen peinlichen Fehler in iOS behoben, der trotz monatelangem Betatest von iOS 11 nicht entdeckt wurde und der wohl schon länger in Apples Mobilbetriebssystem schlummerte.

Der Fehler der Taschenrechner-App war offenbar schon länger im System und nicht Teil des Redesigns der App in iOS 11.

Bei schneller Tippfolge verschluckte die Rechner-App Zeichen oder interpretierte sie falsch, wodurch selbst bei einfachen Aufgaben wie 1+2+3 nicht 6, sondern 23 herauskam.

In der soeben veröffentlichten Beta 11.2, die zunächst nur zahlende Entwickler bekommen, wurde die Animation entfernt, die offenbar zum Verschlucken der Eingaben führte.

In ein bis zwei Tagen dürfte die öffentliche Version von iOS 11.2 Beta 1 erscheint, die dann auch den Teilnehmern des Apple-Seed-Programms kostenlos zugänglich ist, wenn sie sich angemeldet und ein Profil auf ihrem iOS-Gerät installiert haben.

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter Mobilgeräte, News, Programmierung, Sicherheit, Störung, Tipps und Tricks abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.