Bundesnetzagentur schaltet Erotik-Nummern ab

Wegen der missbräuchlichen Bewerbung von Premium-Dienste-Rufnummern über eine Mobilfunknummer hat die Bundesnetzagentur die Abschaltung von mehreren (0)900-er Rufnummern angeordnet und Rechnungslegungs- und Inkassierungsverbote ausgesprochen.

Den Verbrauchern wurde in erotischen Kontaktanzeigen auf einem Kleinanzeigen-Portal Mobilfunknummern als Kontaktmöglichkeit angegeben.

Diese beworbenen Mobilfunknummern wurden aber nur für den Zweck genutzt, den Verbraucher zur Anwahl einer sehr teuren Premium-Dienste-Rufnummer zu bewegen. Die in den Anzeigen dargestellten Frauen waren unter den angegebenen Mobilfunknummern überhaupt nicht erreichbar.

Die Gespräche im Rahmen der (0)900-er Rufnummern zielten darauf ab, den Verbraucher möglichst lange in der Leitung zu halten um hohe Kosten zu generieren.

Die künstliche Warteschleife wurde unter anderem durch das extrem in die Länge gezogene Mitteilen der angeblichen privaten Handynummer der Sex anbietenden Frauen erreicht.

Außerdem führen zudem Verbraucher auch aus, dass Sie zusätzlich aufgefordert worden seien, noch weitere (0)900-er Rufnummern anzuwählen. Es wurde dabei auch der Eindruck erweckt, dass die entsprechenden Gesprächskosten am Ende der Verbindung wieder storniert würden.

Die abgeschalteten Nummern, unter denen es absolut keinen Telefonsex, dafür aber hohe Telefonrechnungen gab: 09005107690, 09005107693, 09005107694 und 09005107703.

Screenshot: Bundesnetzagentur

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines, Mobilgeräte, News, Recht, Sicherheit, Soziales, Wirtschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.