Bushidos kriminelle Vereinigung

Nach Berichten von Stern und Spiegel soll der Gangsta-Rapper Bushido (mit bürgerlichem Namen Anis Mohamed Ferchichi) enge Verbindungen zur Unterwelt unterhalten und einem Mitglied des Unterwelt-Clans Zugriff auf Geld, Immobilien und Firmen gegeben haben – bis über seinen Tod hinaus.

Die notariell beglaubigte und beurkundete Vollmacht soll dem Stern vorliegen. Das Landeskriminalamt zählt den Rapper zu der mafiös organisierten Gruppe, die Staatsanwaltschaft ermittelt.

Das eingebundene Video zeigt, wie sich die Gangster im August letzten Jahres auf den Fluren des Berliner Amtsgerichts aufführten – und wie machtlos die Herren Justizwachtmeister zusahen. Zu diesem Zeitpunkt saß ein Mitglied des Gangsterclans wegen Raub, ein anderes wegen Körperverletzung und ein drittes befand sich wegen Verdunklungsgefahr in U-Haft.

Vielleicht bringt ein weiterer „Bambi“ für Bushido da Ruhe hinein?

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines, News, Recht, Soziales abgelegt und mit , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu Bushidos kriminelle Vereinigung

  1. Jens Hartwig sagt:

    Armes „Deutschland“… wie lange will die Bevölkerung (teilweise auch Steuerzahler) noch die Füße still halten?! – Diesen mißlungenen und insolventen „Staatszirkus“ finanzieren wir auch noch – das ach so bunte Treiben der geistig armseligen Staatsgewalten finanzieren WIR – nur WIR tun nix gegen so einen Dummfug!
    So, und jetzt werde ich meine Familie in den nächsten Luftschutzbunker einschließen und hoffen, daß die „bösen Jungs“ uns nicht finden 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.