Call of Duty World War 2 geklaut und verscherbelt

Vorletzte Woche wurden Kopien der Konsolenversion von „Call of Duty WW2“ aus dem Presswerk von Sony DADC in Terre Haute im US-Bundestaat Indiana entwendet. Das wurde in einem Nachrichtenbeitrag des Fernsehsenders WTHITV berichtet. Jetzt wurde ein Mann festgenommen, der Kopien des Spiels für 45 US-Dollar pro Stück auf eBay verkauft hatte. Das Computerspiel geht erst am 3. November in den Verkauf.

Nach Angaben von Sony DADC arbeitet der Festgenommene nicht für die Firma. Deshalb ist bisher nicht klar, wie er an Kopien des Spiels gekommen ist. Außer Call of Duty WW2 wurde am gleichen Oktobertag nach Ansicht von Sony DADC auch die American-Football-Simulation Madden 18 aus diesem Presswerk gestohlen. Dieses Spiel ist aber schon seit August 2017 im Handel.

Call of Duty WW2 gehört zu den größten Geldmaschinen in der Spielebranche. Die gesamte Call-of-Duty-Reihe hat dem Hersteller Activision seit 2004 schon mehrere Milliarden Dollar Umsatz beschert.

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter Internet, News, Programmierung, Soziales, Wirtschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.