Cebit: Toshiba mit neuer FlashAir-Speicherkarte

Auf der IT-Messe Cebit 2017 zeigte Toshiba eine Neuauflage seiner FlashAir-Speicherkarte.

Die Flashair-Produkte sind spezielle SD-Speicherkarten mit integrierter WLAN-Funktion.

Die jetzt vierte Generation der drahtlosen Speicher verhindert die automatische Abschaltung der Kamera, solange diese noch drahtlos mit Flashair verbunden ist.

Diese Speicherkarten können die auf ihnen abgelegten Daten drahtlos auf externe Geräte (PCs, Smartphones, Tablets) übertragen.

Toshiba bietet die neuen Karten in Kapazitäten von 16, 32 und 64 GByte an. Sie erreichen eine maximale Lesegeschwindigkeit von 90 MB/s und eine Schreibgeschwindigkeit von 70 MB/s. Über WLAN können dabei maximal 31,4 Mbit/s pro Sekunde übertragen werden. Die neue Kartengeneration ist auch ausreichend schnell für die Speicherung von 4K.

Ausgeliefert werden sollen die Karten im zweiten Quartal 2017 – die Preise sind noch nicht bekannt.

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter Mobilgeräte, News, Programmierung, Tipps und Tricks, Wirtschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.