Cem Özdemir und das Gras auf seinem Dach

CemGrasGrünen-Chef Cem Özdemir kippte sich im Rahmen der “Ice Bucket Challenge” wie viele andere Promis auch einen Kübel Eiswasser über den Kopf.

Es geschah auf seiner Dachterrasse in Berlin-Kreuzberg und neben ihm stand eine verdächtig aussehende Pflanze.

Im Internet wurde schon über die Pflanze spekuliert, die neben Özdemir zu sehen ist. Baut der Grünen-Chef auf dem Dach etwa Cannabis an?

Die WAZ fragte nach und der Politiker bestätigte der Zeitung: “Ja, es ist eine Hanfpflanze.” Er ergänzte, das Video sei als “sanftes, politisches Statement zu verstehen“. Jeder deutsche Bürger über 18 solle selbst entscheiden dürfen, ob er Cannabis konsumieren wolle.

Die Grünen fordern seit Langem die Legalisierung von Cannabis. Vorab wäre aber ein Gärtner-Lehrgang zu empfehlen, denn das Pflänzchen macht einen mickrigen Eindruck…

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines, Fotografie, Internet, Kommentar, News, Politik, Soziales abgelegt und mit , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Antworten zu Cem Özdemir und das Gras auf seinem Dach

  1. Pingback: Freiheit für kanadische Kiffer | Klaus Ahrens: News, Tipps, Tricks und Fotos

  2. Pingback: Im Sommerloch entdeckt die Politik das Kiffen | Klaus Ahrens: News, Tipps, Tricks und Fotos

  3. Pingback: Gesetzentwurf zur Freigabe von Cannabis in Deutschland | Klaus Ahrens: News, Tipps, Tricks und Fotos

  4. Pingback: Gras auf Rezept für Schmerzpatienten | Klaus Ahrens: News, Tipps, Tricks und Fotos

  5. Pingback: Grünenchef Özdemir für Vorratsdatenspeicherung | Klaus Ahrens: News, Tipps, Tricks und Fotos

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.