CES 2019: AMD Radeon VII schlägt Nvidia Geforce RTX 2080

Auf der Elektronikmesse CES 2019 hat AMD jetzt die Radeon VII (Radeon Seven wegen 7 nm-Layout und römisch für Vega 2nd Gen) vorgestellt. Die neue Grafikkarte zielt auf den Gamer-Markt und basiert auf Vega 20, der ersten GPU im 7-nm-Verfahren.

AMD sieht die Radeon VII bezüglich der Leistung auf dem Niveau von Nvidias aktueller Geforce RTX 2080 (Test), für die man mindestens 650 Euro hinblättern muss.

Die Radeon VII nutzt den Vega 20 mit 60 aktivierten Shader-Clustern. Das sind dann 3.840 Rechenkerne, die AMD mit 1.800 MHz betreibt – eine Radeon RX Vega 64 (Test) schafft in der luftgekühlten Version nur 1.600 MHz.

Statt nur 8 GByte HBM2-Speicher an 2.048 Bit kommt die Radeon VII gleich mit 16 GByte HBM2 an 4.096 Bit und schafft mit 1 TByte/s mehr als die doppelte Datentransferrate. Zur Leistungsaufnahme des Zockertraums äußerte sich Hersteller AMD allerdings nicht.

AMDs Radeon VII soll ab dem 7. Februar 2019 zusammen mit Devil May Cry 5, The Division 2 und Resident Evil 2 für 700 US-Dollar zu kaufen sein. Damit kostet die Grafikkarte von AMD soviel wie eine günstige Geforce RTX 2080 (ab 700 US-Dollar) und deutlich weniger als Nvidias eigene Founder’s Edition, die es für 800 US-Dollar gibt.

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter News, Tipps und Tricks, Wirtschaft abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.