CES: Trew Grip-Keyboard für Smartphones und Tablets

CESNewGripHeise nennt die auf der Consumer Electronics Show (CES) 2014 in Las Vegas vorgestellte Mobiltastatur zum Festhalten “Trew Grip” des Erfinders Mike Parker einen “Schrägen Vogel“.

Zunächst kam es mir beim Anschauen eines Fotos, auf dem der Erfinder sein Freiluft-Keyboard in den Händen hält, auch irgendwie schwer handhabbar vor. Nach Angaben Parkers erreicht aber jemand, der 8-10 Stunden übt, danach ca. 90% seines Schreibtempos auf einer normalen Tastatur.

Trew Grip ist eine Art gebogenes Keyboard, das in einer Ausbuchtung in der Mitte Platz für ein Smartphone oder Tablet bietet. Links und rechts davon sind Tasten angebracht, unter denen sich LEDs verbergen.

Am linken und rechten Rand ist Platz für den jeweiligen Handballen und Daumen und je zwei Knöpfe  mit Tabulator- und Eingabefunktion bzw. Zurück- und Leertastenfunktion.

Die übrigen Tasten finden sich für den Nutzer nicht sichtbar auf der “Rückseite” des Keyboards. Die vier Finger der beiden Hände können je 24 Tasten drücken, die um 90 Grad gedreht sind. Das Ganze erinnert stark an eine Ziehharmonika.

Beim aktuellen Preis von 185 € dürfte das Interesse an dem Exoten noch nicht sehr hoch sein. Auch die Kickstarter-Kampagne zur Finanzierung verlief erfolglos.

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter Internet, Mobilgeräte, News, Wirtschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.