Kryptobörse Coinbase geht an die Börse Nasdaq

Mit dem Gang der Kryptobörse Coinbase an die Nasdaq soll sich noch n diesem Jahr ein Rekord-IPO (Initial Public Offering) abzeichnen. Man rechnet mit einer Bewertung von über 100 Milliarden US-Dollar, und damit könnte das Unternehmen einen der größten Börsengänge des Jahres hinlegen.

Der bevorstehende Börsengang der US-Handelsplattform Coinbase macht deutlich, wie stark der Hype um den Bitcoin ist, denn der geschätzte Firmenwert hat sich innerhalb weniger Monate verdreizehnfacht,

Firmenwert schon jetzt bei 68 Milliarden Dollar

Nach Angaben des Unternehmens werden die Aktien von Coinbase inzwischen schon auf dem privaten Markt zu 344 Dollar pro Stück gehandelt. Ende September letzten Jahres waren es erst 30 Dollar. Deshalb wird die größte US-Handelsplattform für Kryptowährungen aktuell mit 68 Milliarden Dollar bewertet!

Bald sollen die Coinbase-Aktien auch öffentlich an der New Yorker Technik-Börse Nasdaq gehandelt werden. Laut dem Branchendienst „Techcrunch“ wurde Coinbase bei einer Finanzierungsrunde vor gut zwei Jahren von den Investoren erst mit rund acht Milliarden Dollar bewertet.

43 Millionen Benutzer bei Coinbase

Nach eigenen Angaben hat Coinbase aktuell 43 Millionen Nutzer, von denen 2,8 Millionen mindestens eine Transaktion pro Monat durchführen. Damit Unternehmen wäre das Unternehmen aus Kalifornien die größte US-Handelsplattform für Kryptowährungen wie den Bitcoin.

Aktuelle Unternehmenszahlen

Anders als typische Startups steht Coinbase offenbar schon vor ihrem Börsengang finanziell recht gut da: Der Umsatz konnte 2020 auf rund 1,3 Milliarden Dollar verdoppelt werden. Dabei kletterte der Gewinn auf 322 Millionen Dollar, nachdem im Jahr zuvor noch ein Verlust von 30 Millionen Dollar verbucht wurde.

Die erfolgreiche Notierung von Coinbase an der Nasdaq wäre ein Meilenstein für die Befürworter von Kryptowährungen. Dieser Sektor hat bis heute noch Schwierigkeiten, das Vertrauen von Mainstream-Investoren, Aufsichtsbehörden, Notenbanken, Politikern und der Öffentlichkeit zu gewinnen.

Foto: Coinbase Pressebild

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter Internet, News, Tipps und Tricks, Wirtschaft abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu Kryptobörse Coinbase geht an die Börse Nasdaq

  1. Pingback: Börsengang der Kryptobörse Coinbase an der Nasdaq | Klaus Ahrens: News, Tipps und Fotos

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.