Crypto-Mining: Kann man damit Millionär werden?

Der Bitcoin feiert wöchentlich neue Rekorde, aber auch die bei den Minern (Schürfer) beliebte Kryptowährung Ethereum vervielfachte ihren Wert in kürzester Zeit. Das ist der Nährboden für den weltweiten Mining-Boom.

Was ein Einzelkämpfer auf einem PC mit einer Grafikkarte mit hoher Hashrate dabei in Euro und Cent verdienen kann, zeigt die Tabelle, die im Wesentlichen Computer Bild erarbeitet hat.

Wie das Mining von Ethereum abläuft

Wie das Mining funktioniert, hängt vom Algorithmus ab. Im Ethereum-Netzwerk mit dem Algorithmus Ethash, lösen die Grafikkarten Puzzles, um ihre Arbeitsleistung nachzuweisen. Danach entsteht ein Konsens (Übereinstimmung), der sogenannte Proof of Work (PoW). So funktioniert die Erschaffung und Validierung neuer Blöcke, die in die Ethereum-Blockchain integriert werden können.

Als Gegenleistung für das Lösen dieser Puzzles, erhält der Miner einen Lohn. Dabei sind die Hashes das Maß für die aufgewandte Rechenleistung des Miners. Die komplexen Rechenleistungen dienen der Errechnung des jeweiligen Coins oder Tokens – also der eigentlichen Kryptowährung.

Die Hashrate der benutzten Grafikkarte bestimmt dabei die Anzahl der Rechenoperationen pro Zeiteinheit und damit das Tempo, in dem neue Coins gefunden werden. Generell kann man sagen: Je höher die Hashrate des Mining-Computers, umso höher auch der Gewinn des Miners.

Wie hoch ist der Gewinn in Euro?

Ethereum (ETH) ist zurzeit unter Schürfern sehr beliebt und gehört zu den profitabelsten Kryptowährungen. Computer Bild hat die durchschnittliche Leistung der wichtigsten Grafikkarten in Megahashes (1.000.000 Hashes) pro Sekunde recherchiert und den möglichen Profit nach Abzug der Stromkosten in Deutschland ausgerechnet.

Nvidia-Grafikkarten:
  • RTX 3090: 121.16 MH/s bei 290 Watt – 10,01 Euro Profit pro Tag
  • RTX 3080: 97 MH/s bei 224 Watt – 7,12 Euro Profit pro Tag
  • RTX 3070: 61 MH/s bei 117 Watt – 5,62 Euro Profit pro Tag
  • RTX 3060 TI: 60 MH/s bei 120 Watt – 5,57 Euro Profit pro Tag
  • RTX 3060: 25 MH/s bei 100 Watt – 2,23 Euro Profit pro Tag
  • GTX 1080 TI: 49 MH/s bei 230 Watt – 3,58 Euro Profit pro Tag
  • GTX 1070: 27 MH/s bei 137 Watt – 1,92 Euro Profit pro Tag
AMD-Grafikkarten:
  • RX 6900 XT: 61 MH/s bei 148 Watt – 4,74 Euro Profit Pro Tag
  • RX 6800 XT: 60 MH/s bei 145 Watt – 4,59 Euro Profit pro Tag
  • RX 6800: 58 MH/s bei 174 Watt – 4,29 Euro Profit pro Tag
  • RX 5700 XT: 54 MH/s bei 91 Watt – 4,37 Euro Profit pro Tag
  • RX 580: 32 MH/s bei 84 Watt – 2,42 Euro Profit pro Tag

Die Tabelle zeigt, dass man mit der besten verfügbaren Grafikkarte NVidia RTX 3090 gerade mal 10 Euro pro Tag verdienen kann. Und bei diesen 300 Euro, die man pro Monat schürfen kann, sind Anschaffung und Abschreibung der Hardware noch gar nicht mit eingerechnet – das sieht nicht nach einem Weg zum schnellen Reichtum aus…

Generell sind natürlich Länder mit günstigerem Strom wie zum Beispiel Iran, Bulgarien oder Polen für Miner deutlich attraktiver als Deutschland mit seinen sehr hohen Stromkosten, denn in diesen Ländern bleibt nach Abzug der Stromkosten simpel und einfach mehr Gewinn übrig.

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter Internet, Kommentar, Programmierung, Tipps und Tricks, Wirtschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.