Cut and Paste im Brexit-Vertrag

Wer den Brexit-Vertrag von Heiligabend mal gelesen hat (1.200 Seiten!) findet darin unter anderem eine merkwürdige Vereinbarung über den Austausch von biometrischen Daten wie DNA oder Fingerabdrücken und Fahrzeugregisterdaten.

Netscape und Mozilla Mail sind schon lange Geschichte

Man mag es ja kaum glauben, denn dort heißt es:

„Die s/MIME-Funktionalität ist bereits Bestandteil der überwiegenden Mehrzahl moderner E-Mail-Softwarepakete einschließlich Outlook, Mozilla Mail sowie Netscape Communicator 4.x und bietet eine Interoperabilität mit allen gängigen E-Mail-Softwarepaketen.“

Der Netscape Communicator und das Mailprogramm Mozilla Mail wurden schließlich schon vor 15 Jahren vom Browser Firefox und dem Emailclient Thunderbird abgelöst.

Außerdem wird in dem Vertrag vorgeschrieben:

Die Verschlüsselungsalgorithmen AES (Advanced Encryption Standard) mit einer Schlüssellänge von 256 Bit und RSA mit einer Schlüssellänge von 1.024 Bit werden jeweils für die symmetrische und die asymmetrische Verschlüsselung verwendet. Der Hash-Algorithmus SHA-1 wird benutzt.“

Während AES mit 256 Bit so gerade noch als sicher gilt, ist die Sicherheit bei RSA mit 1.024 Bit und SHA-1 inzwischen absokut nicht mehr gegeben.

Mit Cut and Paste ins Neu-Neuland

Der Netscape Communicator ist schon vor fast 25 Jahren 1996 auf den Markt gekommen. Da stellt sich schon die Frage, warum dieser im Brexit-Vertrag von 2020 als Referenz für ein Kommunikationsprogramm angeführt wird.

Es wird vermutet, dass die beiden nicht besonders IT-affinen Vertragspartner auf eine 2008 getroffene Vereinbarung des EU-Ministerrats zurückgegriffen und die Textstellen dann ohne den blassesten Schimmer vom Dunst einer Ahnung in das Brexit-Dokument hineinkopiert haben – obwohl der Communicator schon damals praktisch nicht mehr in Gebrauch war und Mozilla Mail schon von Thunderbird abgelöst worden war.

Ein Armutszeugnis für die beteiligten Politiker und Beamten par Excellence. Man sollte wirklich dringend überprüfen, was sich sonst noch so an blühendem Unsinn in dem immerhin schon fünf Jahre lang ausgehandelten Brexit-Papier findet…

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines, Browser, Internet, Kommentar, News, Politik, Recht, Sicherheit abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.