Das aktuelle Flash-Plugin bringt Firefox 13 zum Absturz

Das aktuelle Flash-Plugin Version 11.3 für Firefox bringt den Browser von Mozilla häufig zum Absturz. Ursache scheint wohl ausgerechnet der zur Vermeidung solcher Wechselwirkungen gerade eingeführte Protected Mode zu sein.

Inzwischen haben so viele Benutzer Probleme damit, dass Sowohl Adobe als Hersteller des Plugins als auch Mozialla als Browser-Hersteller verschiedene Wege zur Problemlösung aufzeigen.

Mozilla sieht insbesondere Plugins, die Flash-Videos aufnehmen können, als eigentliche Verursacher. Deshalb wurde empfohlen, die inzwischen auf der Schwarzen Liste stehende Erweiterung „RealPlayer Browser Record“ zu deaktivieren.

Auch die Deaktivierung des Protected Mode kann das Problem beseitigen. Dazu muss man unter Windows die Zusatzzeile „ProtectedMode=0“ in die Konfigurationsdatei „mms.cfg“ eintragen. Eine genauere Anleitung gibt es bei Adobe.

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter Browser, Internet, Programmierung, Tipps und Tricks abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Das aktuelle Flash-Plugin bringt Firefox 13 zum Absturz

  1. Pingback: Firefox 13-Update beseitigt Probleme mit Flash | Klaus Ahrens: News, Tipps, Tricks und Fotos

  2. Pingback: Mozilla beseitigt Probleme mit Flash durch Firefox 13-Update

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.