Das Betriebssystem Android zieht ins Auto ein

Nach Tablets, Smartphones , Brillen und Uhren wird das dominierende Mobilbetriebssystem Android bald auch noch in Autos zu finden sein: Google plant offenbar, mit dem deutschen Autohersteller Audi zu kooperieren. Die Bordcomputer könnten künftig unter Android laufen.

Der Autobauer Audi wolle die Unterhaltungs- und Informationssysteme in seinen Autos unter dem Google-Betriebssystem laufen lassen, berichtete das Wall Street Journal gestern.

Google und Audi wollen diese Kooperation in der kommenden Woche auf der Elektronik-Messe CES in Las Vegas präsentieren, schrieb die Zeitung unter Berufung auf informierte Personen. Audi wollte das (noch) nicht kommentieren.

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter Internet, Mobilgeräte, News, Wirtschaft abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.