Das Ende des Mafioso Donald Trump ist nahe

Nicht nur Chinesen, Iraner und Deutsche freuen sich über den aktuellen Zwischenstand bei der Auszählung der Stimmen zur Präsidentenwahl in den USA.

Der Sieg ist Biden nicht mehr zu nehmen

Joe Biden fehlt nur noch ein Staat, um die für den Sieg nötigen 270 Wahlmänner hinter sich zu vereinen – und mit den weit überwiegend demokratischen Briefwahlzetteln, die gerade überall ausgezählt werden, sollte das auch kein Problem mehr sein.

Vom Wahlkrimi zur Schlammschlacht

Donald Trump klagt jetzt zwar in einem Verzweiflungsakt in mehreren Staaten gegen die Auszählung. Damit hat er aber keine Chance mehr zu verhindern, dass seine Zeit als psychopathischer und rechtsradikaler Mafialehrling im Weißen Haus zu Ende geht.

Ihn erwarten nach dem Ende seiner Präsidentschaft am 20. Januar die Pleite und der Knast, denn mit seiner Immunität ist es dann ja auch vorbei.

Ich frage mich jetzt, ob die Deutsche Bank die an Trump ausgeliehenen Milliarden jemals wiedersehen wird…

Screenshot: WDR

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines, Kommentar, News, Politik, Recht, Sicherheit, Soziales abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.