Das Ende von Apples AirPort-WLAN-Routern

Apple stellt sein Geschäft mit WLAN-Routern jetzt ein. AirPort Extreme, AirPort Express und Time Capsule werden nach einigen Jahren ohne Hardware-Updates nun eingestellt.

Das schon länger erwartete Ende von Apples WLAN-Basisstationen ist jetzt offiziell. Apple stellt die AirPort-Produkte ein, teilte der Konzern gegenüber US-Medien mit. Die Router werden nicht unmittelbar aus dem Regal genommen – die Restbestände sollen noch abverkauft werden.

Ausstieg ohne Service, aber mit Gewinn

Selbst das Ende lässt sich der Hochpreis-Konzern noch vergolden: Am Preis ändert sich nämlich trotz Ausverkauf offenbar nichts:

Für die seit vielen Jahren nicht mehr erneuerte AirPort Extreme will der Hersteller weiterhin knapp 220 Euro sehen, die ebenso alte Time Capsule mit integrierter Festplatte kostet sogar knapp 330 Euro (2 TByte) oder 430 Euro (3 TByte). Die AirPlay-fähige AirPort Express kostet weiterhin knapp 110 Euro.

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter News, Sicherheit, Soziales, Tipps und Tricks, Wirtschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.