Das Erste als Stream im Netz

DSCF3320Jetzt kann man das Erste überall empfangen. Die ARD streamt ihr Programm ab sofort im Internet. Man kann es sowohl mit einem Desktop-Rechner als auch mit mobilen Geräten in Echtzeit auf den Bildschirm bekommen.

Natürlich musste ich das sofort testen. Unter http://live.daserste.de kommt ein sauberes Bild ohne Störungen und Unterbrechungen auf den Monitor meines PCs. Es klappt mit allen gängigen Browsern ganz sauber.

ARD_SmartyAuf meinem Android-Smartphone Splus von Samsung sieht es nicht so gut aus: Über m.daserste.de kann ich den Stream zwar aufrufen, aber es gibt schon Unterbrechungen, manchmal verschwindet der Ton, manchmal das Bild, und gelegentlich sieht man auch das rotierende Zeichen dafür, dass der Stream wieder synchronisiert werden muss.

Das könnte durch die heutige Berichterstattung und den damit verbundenen Andrang auf den Stream bedingt sein – ich werde die mobile Version in einer Woche nochmals testen.

Sollte jemand andere Erfahrungen gemacht haben, bitten wir um einen Kommentar dazu.

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines, Browser, Internet, Recht, Soziales, Tipps und Tricks abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu Das Erste als Stream im Netz

  1. Pingback: Nach dem Ersten wird jetzt auch das ZDF im Internet gestreamt | Klaus Ahrens: News, Tipps, Tricks und Fotos

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.