Das IT-Blog All Things D des Wall Street Journals ist jetzt Geschichte

recodeDas auch hier oft zitierte IT-Blog All Things D des Wall Street Journals existiert nicht mehr. Das komplette redaktionelle Team macht sich als Startup Re/code selbständig von den bisherigen Eignern, der News Corporation des Medienmoguls Rupert Murdoch und dem Wall Street Journal.

Das teilten die Betreiber von Re/code heute mit. Die beiden Redakteure Walt Mossberg und Kara Swisher haben das komplette Team von All Things D mit zu Re/code genommen, und die beiden bilden zusammen die neue Chefredaktion.

Das Wall Street Journal, das mit nur 2,4 Millionen die auflagenstärkste Zeitung der USA ist, überarbeitete seine IT-News Rubrik mit einem neuen Layout und nannte den Bereich in WSJ.D um. Die Internetseiten von All Things D wurden abgeschaltet und auf WSJ.D umgeleitet.

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter Internet, News, Tipps und Tricks abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.