Das Microsoft Lumia 535 für nur 119 Euro

MicrosoftLumia535Microsoft präsentiert mit dem Lumia 535 ein neues günstiges Windows-Smartphone, das sich mit dem niedrigen Preis von 119 Euro an Einsteiger richten dürfte. Die Erfahrung mit dem ebenfalls günstigen Vormodell Lumia 530 zeigt aber, dass schwache Hardware bei Windows-Phone-Geräten trotzdem ein ziemlich flüssiges Arbeiten erlaubt.

Anders als beim Lumia 530 hat der Touchscreen des Lumia 535 jetzt 5 Zoll statt 4 Zoll Diagonale. Die Auflösung liegt bei mäßigen 960 x 540 Pixeln. Bei diesem sehr niedrigen Preis ist das aber völlig angemessen.

Auch im Lumia 535 steckt wie im Vorgänger ein Vierkern-Snapdragon-200-Prozessor mit einer Taktrate von 1,2 GHz. Der Arbeitsspeicher umfasst ein GByte, der eingebaute Flash-Speicher wurde von 4 auf 8 GByte vergrößert. Einen Steckplatz für Micro-SD-Karten bis 128 GByte gibt es auch. Beide Kameras lösen 5 Megapixel auf – die Hauptcam hat auch einen LED-Blitz.

Das Microsoft Lumia 535 ist das erste Lumia-Gerät ohne Nokia im Namen und soll in den nächsten Wochen in den Farben Schwarz, Grau, Weiß, Grün, Orange und Cyan in Deutschland zu kaufen sein.

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter Fotografie, Internet, Mobilgeräte, News, Soziales, Wirtschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.