Das Neueste von LulzSec

Die Cracker von LulzSec & Co. gehen sich jetzt gegenseitig an. Zu dem in England festgenommenen 19-jährigen sagt LulzSec, er habe nur legale IRC-Server betrieben, die unter anderem auch Lulzsec benutzte. Als Reaktion auf die Festnahme machte die Crackergruppe die Identitäten von zwei Crackern, denen die Gruppe Verrat vorwirft, öffentlich.

Nach „Sabu“, dem vermuteten Anführer von Lulzsec, hatte die Gruppe Web Ninjas nichts mit der Festnahme zu tun, nur die zwei geouteten Ex-Mitglieder seien dafür verantwortlich.

Nicht nur die Web Ninjas, auch die Gruppe „Teampoison“ hat Lulzsec den Kampf angesagt und will im Laufe der Zeit alle Seiten von LulzSec zu übernehmen.

Das ganze ist ein ziemlicher Schwachsinn und erinnert an Kindergartenspiele. In die Kategorie könnte man es auch abschieben, wenn nicht im Grunde Unbeteiligte durch die Aktivitäten der Spielkinder große, existenzbedrohende Schäden erleiden würden.

Dieser Beitrag wurde unter Internet, Sicherheit, Soziales abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.